Wohnungsgrundriss über Rixdorf

Zusammen_Leben in Rix­dorf

Anknüpfend an das Ende 2020 abgeschlossene Projekt „Zusammen_Leben am Böhmischen Platz“ wird in den Jahren 2021/2022 das Projekt „Zusammen_Leben in Rixdorf“ umgesetzt – kooperativ mit dem Kulturlabor trial&error. Finanziert über die Städtebauförderung Sozialer Zusammenhalt wird sich bei der Projektumsetzung im Quartiersmanagement Gebiet Rixdorf für die Stärkung einer solidarischen Nachbarschaft eingesetzt und der Austausch sowie der Zusammenhalt der vor Ort ansässigen Anwohnerschaft unterstützt. Die Nutzung des öffentlichen Raumes in Rixdorf mit seinen Plätzen steht dabei im Mittelpunkt. Die bereits bestehenden Strukturen sollen ausgedehnt werden, was mit der Erweiterung des Aktionsradius' einhergeht, um neben dem Böhmischen Platz auch andere Stadtplätze zu betrachten und den Nutzungsdruck auf andere, zurzeit größtenteils nur eingeschränkt genutzte Stadtplätze zu verteilen. Denn: „Andere Straßen haben auch schöne Plätze!“. Priorisierte Fokusräume zur Einbindung der Nachbarschaft sind über den Böhmischen Platz hinaus auch der Freundschaftsplatz sowie der Jan-Hus-Weg im GAnghofer-Kiez.
Es heißt, den öffentlichen Raum und darin insbesondere die Plätze, als ausgelagerten Wohnraum der Wohnbevölkerung in Rixdorf zu begreifen. Insbesondere Corona, aber auch der Klimawandel, sorgen für einen Bedeutungszuwachs der Rolle des öffentlichen Raums. Zur Skizzierung der Idee wurde ein Wohnungsgrundriss über das südliche Rixdorf gelegt.

0 Kommentare zu “Zusammen_Leben in Rix­dorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.