Ein Gewer­be­kon­zept für den Pots­da­mer Stadt­teil Schlaatz

Im Auftrag der Stadt Potsdam erarbeiten wir eine Studie für die Entwicklung eines Gewerbekonzepts für den Schlaatz.

Arbeit und Gewerbe prägen den städtischen Raum und das gesellschaftliche Miteinander: Nach der täglichen Arbeit, Einkäufen und Erledigungen folgt der Kaffee mit Freunden in der Nachbarschaftsbäckerei. Kleine Handwerksbetriebe, die Imbissbude um die Ecke und Co-Working-Spaces sind vielerorts Motor des Stadtteillebens: Doch wie steht es um das Gewerbe im Schlaatz? Was gibt es bereits, was fehlt und was könnte sich im Schlaatz noch entwickeln? Wie beeinflusst das derzeitige Angebot das tägliche Leben der Schlaatzer:innen? Und welches Image prägt Schlaatz durch eine gewerbliche Entwicklung? Die Gewerbestudie im Rahmen des Masterplanverfahrens „Schlaatz 2030“ beschäftigt sich mit diesen Fragen und sucht nach kreativen Lösungen. In den letzten Jahren ist bereits viel im Schlaatz passiert: Das Wohnumfeld wurde aufgewertet, Räume für Erholung geschaffen und Gebäude saniert. Im Schlaatz gibt es aber nur einige wenige Angebote im Bereich Nahversorgung, Gastronomie oder auch Handwerk. Gründe hierfür liegen unter anderem an mangelnden oder unpassenden Raumangeboten. Es fehlt ein übergeordneter Plan für die Gewerbeentwicklung im Schlaatz. Das soll sich nun ändern! Die schlummernden Potenziale des Schlaatzes sollen geweckt werden. Gemeinsam mit lokalen Akteur:innen und Expert:innen möchten wir in den kommenden Monaten analysieren, wie es um das Gewerbe im Schlaatz steht. Interviews und Workshops mit lokalen Expert:innen werden uns bei der Studie begleiten. Das fertige Gewerbekonzept wird schließlich in das übergeordnete Masterplanverfahren für den Schlaatz einfließen.

0 Kommentare zu “Ein Gewer­be­kon­zept für den Pots­da­mer Stadt­teil Schlaatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.